Außenstände - offene Rechnungen


Nahezu jede Firma in jeder Branche hat heutzutage Außenstände.

Zu unseren Kunden gehören Firmen aus den unterschiedlichsten Branchen sowie Privatpersonen.

Beispiele hierfür sind Ärzte und Zahnärzte, Heilpraktiker, Autohäuser, Werkstätten, Versandhandel, Online-Shops, Makler, Baufirmen, Handwerker oder Vermieter.

 

Die meisten Firmen können es sich heute nicht mehr leisten, die offenen Rechnungen lange liegen zu lassen. Da die Zahlungsmoral der Kunden jedoch immer schlechter wird, ist das Geld meistens auch nach der dritten Mahnung noch nicht auf dem Konto.

Übrigens: Man muss nicht dreimal mahnen, um eine offene Rechnung an ein Inkassobüro oder einen Rechtsanwalt anzugeben. Der Schuldner befindet sich schon vorher im Verzug.

 

Je länger der Gläubiger auf sein Geld vom Schuldner warten muss, umso öfter kommt es vor, dass er selbst in einen finanziellen Engpass gerät und seinen eigenen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen kann. Nicht wenige Firmen mussten aus diesem Grund schon selbst Insolvenz anmelden.

Der Verwaltungsaufwand beim Gläubiger im Mahnstadium ist immens hoch. Er investiert seine Arbeitskraft, die er anderweitig verwenden könnte, für das Mahnwesen und hat zu diesem Zeitpunkt immer noch nichts verdient.

 

Geben Sie daher offene Rechnungen nicht zu spät ab.

Wenn der Schuldner auf Mahnungen vom Gläubiger nicht reagiert und auch seines Zahlungszusagen nicht einhält, müssen zeitnah weitere Schritte gegen ihn eingeleitet werden, da man sonst unglaubwürdig wird.

Die Inkassobranche hat in Deutschland einen schlechten Ruf, da es immer noch viele "schwarze Schafe" in dieser Branche gibt.

Viele Kunden scheuen sich vor der Einschaltung eines Inkassobüros, da sie vermuten, ihren Kunden dadurch zu verlieren. Im Großteil der Fälle hat sich herausgestellt, dass dies nicht zutrifft.

 

AS Inkasso ist ein individuelles Inkassobüro. Wir pflegen regelmäßig persönlichen und telefonischen Kontakt mit unseren Kunden und unseren Schuldnern.